fbpx
Typveränderung Haarschnitt: Einmal umstylen bitte!

Mit Pony oder ohne? Lang oder kurz? Glatt oder gelockt? Nichts verändert unser Erscheinungsbild so stark wie eine neue Frisur. Was führt zum Wunsch einer Veränderung? Ist es Ausdruck einer neuen Lebensphase oder spontaner Entschlussfreudigkeit. Eine neue Frisur macht uns zu einem neuen Menschen, gerade deshalb will sie gut überlegt sein. Aber „welche Frisur passt zu mir?“ lautet dann die Frage aller Fragen. Diese Frage möchten wir dir in unserem heutigen Blog beantworten.

Haare, Kleider oder Make up lassen sich leicht verändern. Doch eine wirkliche Typveränderung entsteht nicht nur durch die Veränderungen, die andere von uns sehen, sondern vor allem durch die Veränderungen, die wir in uns selbst sehen. Die wildeste Frisur oder das rockigste Outfit lassen unser Leben nicht wilder oder aufregender werden, wenn unser Herz nicht mitzieht. Unser Leben ändert sich nämlich nicht nur durch unsere Accessoires, sondern vor allem durch unsere Einstellung. Und genau diese gilt es daher auch einer Typveränderung zu unterziehen. Dein neuer Look ist ein guter Anfang dafür.

Ein neues Styling vor allem eine neue Frisur stellen Neuerungen dar, die für die Ausstrahlung und das innere Wohlbefinden Wunder bewirken. Experimentierfreude und Kreativität sind dabei durchaus gefragt, denn eine Typveränderung mit einem komplett neuen Haarschnitt setzt Mut zum Neuen voraus.

Eine Typveränderung muss nicht radikal sein. Oft hat man schliesslich gar nicht den Wunsch, sich komplett neu zu erfinden, sondern will den eigenen, eingeschlafenen Look einfach wieder etwas zum Leben erwecken. Kein Problem: Schliesslich gibt es genug kleiner Tricks, die einen neuen Look im Handumdrehen möglich zu machen. Es müssen auch nicht extreme Typveränderungen sein, um ein neues, beschwingtes Lebensgefühl zu spüren. Im Gegenteil: Bei der Frisur kann man hierfür beispielsweise mit Highlights oder Farbreflexen arbeiten. Fakt ist: Eine Typveränderung kann sich auf viele Komponenten beziehen – vom Haarschnitt über Haarfarbe und Make-up bis hin zum neuen Kleiderstil.

In unseren Beratungsgesprächen beziehen wir das Gesicht und die Haarstruktur ein. Je nach Gesichtsform kommen nämlich unterschiedliche Frisuren infrage. Bei einem ovalen Gesicht, kannst du alle möglichen Frisuren tragen. Bei einem runden Gesicht solltest du darauf achten, dass du deiner Frisur viel Höhe verleihst. So kannst du dieses optisch verlängern. Der Effekt wird verstärkt, wenn die Seitenpartien kurz geschnitten werden. Hast du ein dreieckiges Gesicht, solltest du viel Volumen auf dem Kopf vermeiden, das die Fülle deiner Vorderseite breiter wirken lässt.

Das hängt davon ab, für welchen Frisurenwunsch du dich entscheidest. Die Entscheidung liegt bei dir, ob der Mehraufwand für dich im Alltag eine annehmbare Herausforderung darstellt. Doch die heutigen Hilfsmittel wie Stylinggeräte und Stylingprodukte bieten dir die Unterstützung die du benötigst. Prinzipiell ist zu sagen, dass es immer hilfreich ist im Beratungsgespräch die Variationsmöglichkeiten zu besprechen. Und dann heißt es: ausprobieren, testen und üben, üben.

Wir hoffen, wir konnten dir jede Menge Anregungen zum Thema Typveränderung geben und du hast eine Vorstellung bekommen, wie vielfältig die Möglichkeiten im Bereich Haarschnitt sind. Es würde uns freuen, wenn du uns ein Feedback zu diesem Thema gibst. Danke!

Bis bald!
Dein HAIR GOTT Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.